Neue Seite 4

 


#1

Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 03.04.2018 16:21
von mictei | 4.195 Beiträge

Hallo zusammen,

unser Peter ist ja (so vermute ich) immer noch in seinem Versuch : Selbstversuch - Premiumdiesel

Heute einen Artikel gelesen über die sogenannten "Premium" Kraftstoffe ....

Quelle : Deutsche Presse-Agentur / Fabian Hoberg

An den Zapfsäulen vieler Tankstellen werben Mineralölgesellschaften um Kunden für ihren teuren Sprit. Sogenannte Premiumkraftstoffe sollen durch Additive unter anderem mehr Motorleistung bringen und den Verbrauch reduzieren.
Doch haben die teuren Kraftstoffe auch einen Mehrwert für den Verbraucher?

Motoren benötigen Kraftstoff mit ausreichend Energie, gleichzeitig soll dieser den Motor kühlen und die Bauteile schmieren. Meist gelingt das mit modernen Zusätzen, sogenannten Additiven.
Sie sollen außerdem einige Eigenschaften wie Klopffestigkeit, Fließverhalten oder Verbrennung verbessern. Die Additive geben die Mineralölfirmen in ihren Raffinerien oder in Kraftstoffzwischenlagern bei.

Premiumkraftstoffe sollen Reparaturen verhindern können
"Premiumkraftstoffe beinhalten Premium-Additive oder synthetische Komponenten", sagt Svetlana Crusius vom Additivproduzenten ERC Additiv. "Diese Kraftstoffe können Reparaturen verhindern und den Verbrauch minimieren."
Hochoktanige Sorten wie Aral Ultimate, Total Excellium oder Shell V-Power beseitigen laut Crusius nicht nur Klopfen im Motor und sorgen damit für ruhigeren Motorlauf und besseres Startverhalten.
Sie sollen Injektoren moderner Dieselmotoren und Benzindirekteinspritzer sogar reinigen.
Auch freie Tankstellen führen Premiumsorten. Zwar vertragen alle Motoren den teureren Kraftstoff, doch nicht alle können das Potenzial ausnutzen, etwa Motoren, die auf 95 Oktan ausgelegt sind.

"Die Aufschläge sind in der Regel rausgeworfenes Geld"
Wenig von den teuren Sorten hält Constantin Hack: "Wer viel Geld ausgeben möchte, kann dies für den Premiumsprit machen, notwendig ist das aber nicht", so der Technikexperte vom Auto Club Europa.
"Um es klar zu sagen: Der Motor braucht keine "Zahnreinigung durch Additive". Motoren seien für genormten Sprit entwickelt. "Die Aufschläge sind in der Regel rausgeworfenes Geld".

Verbraucher sollten auf die Oktanzahl ihres Fahrzeugs achten
"Maßgeblich beim Betanken eines Fahrzeuges ist die vom Hersteller angegebene Oktanzahl", sagt Thorsten Rechtien, Sachverständiger beim Tüv Rheinland.
Leistungsstarke Ottomotoren verlangen hochoktanigen Super-Plus-Kraftstoff. Der hat in der Regel 98 Oktan, was an der Zapfpistole gekennzeichnet ist. In den meisten Tankdeckeln ist zudem die zu tankende Oktanzahl vermerkt.

Die Oktanzahl (ROZ) beschreibt die Klopffestigkeit des Benzins. Die ist wichtig, damit es nicht zu unkontrollierten Verbrennungen kommt und "klopft".
"Grundsätzlich neigen Kraftstoffe dazu, sich durch Druck oder Temperatur selbst zu entzünden. Je höher die Oktanzahl eines Kraftstoffs, desto geringer ist diese Neigung", sagt Rechtien.

Die Klopffestigkeit lasse sich unter anderem durch die Zugabe von Additiven erhöhen. In Deutschland ist die ROZ für Super auf mindestens 95 und für Superplus auf 98 Oktan festgelegt.
Premiumkraftstoffe bieten 100 Oktan. Normalbenzin mit 91 Oktan ist von den Zapfsäulen verschwunden.

Werbewirksam, aber ohne große Vorteile
Von teuren High-End-Kraftstoffen für den täglichen Einsatz hält auch Rechtien wenig. "Das sind werbewirksame Kraftstoffe, die für den Alltag keinen großen Vorteil bringen", sagt er.
Allerdings besitzen sie eine hohe Klopffestigkeit und einen geringen Schwefelanteil. Schwefel verursacht einerseits giftige Emissionen, andererseits kommt er der Schmierfähigkeit des Kraftstoffs zugute.
Selbst ein als schwefelfrei deklarierter Kraftstoff darf Schwefel in kleinen Mengen enthalten. Teilweise enthalten Premiumkraftstoffe auch geringere Bioanteile, was zu ruhigerem Motorverlauf,
besserer Oxidationsstabilität und geringerer Sedimentbildung führt.
"Kaum ein Motor kann von den höheren Oktanzahlen profitieren, Leistungssteigerungen im niedrigen einstelligen Bereich können aber möglich sein", sagt Hack.
Der normale Autofahrer merke das aber nicht, und so lohne sich der teure Kraftstoff im Alltag nicht. "Lieber bei einer freien Tankstelle tanken und auf Premiumsprit verzichten", rät er.
Das gesparte Geld merke man deutlich stärker.


Was mir persönlich dieser Artikel verrät ..... selbst die "Experten" sind sich wohl nicht einig .
Schaden tut es nicht .... aber der Mehrpreis wohl auch nicht nötig !!!
Hört sich für mich an wie eine "Mogelpackung" die für viel Geld verkauft wird.

Stören tut mich der letzte Satz ..... ich persönlich habe schon öfters den Unterschied zu "freien" und Markentankstellen feststellen können .... besonders im Winter.
Aber auch im Sommer habe ich mit Diesel der "freien" gute 100km weniger Reichweite ... und dies nicht mit Premium sondern "normalen" Diesel.


Ne schoene jrooss vom Mic

Offizieller Sponsor der Bundesrepublik Deutschland
nach oben springen

#2

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 03.04.2018 16:50
von Rainer | 118 Beiträge

Zitat von mictei im Beitrag #1
ich persönlich habe schon öfters den Unterschied zu "freien" und Markentankstellen feststellen können .... besonders im Winter.
Aber auch im Sommer habe ich mit Diesel der "freien" gute 100km weniger Reichweite ... und dies nicht mit Premium sondern "normalen" Diesel.

Verstehe ich dich richtig, du fährst mit Diesel von der freien Tankstelle (z. B. Supermarkt) 100 km weniger als mit normalem Aral-oder Shell-Diesel, also ohne deren Premiumdiesel?

Wenn ich das also richtig verstanden habe würde das ja in einem Zahlenbeispiel folgendes bedeuten: Fahrstrecke mit Diesel von der freien Tankstelle = 800 km, mit Aral, Shell etc. 900 km? Das wäre ein Verbrauchsunterschied von über 10 %!

Gleiches Fahrprofil, gleiche Geschwindigkeit, gleiche Füllmenge, gleiches Wetter etc. vorausgesetzt, halte ich das mit Verlaub für unmöglich! Ein Teil der Differenz könnte auch von unterschiedlichen Betankungen (Füllmengen) kommen. Je nachdem wie der Wagen an der Zapfsäule steht (Neigung seitlich) und wie der Diesel unterschiedlich schäumt, kann es das schon mal zu unterschiedlichen Füllmengen und somit Verfälschungen des Ergebnisses kommen...


Kuga II (05/2014,140 PS TDCI, Schaltgetriebe, 4x4
zuletzt bearbeitet 03.04.2018 16:50 | nach oben springen

#3

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 03.04.2018 18:42
von Q-ga | 107 Beiträge

Zu diesem Thema kann man nur sagen, daß keiner den Anderen vom Pro oder Contra zum Premiumsprit überzeugen kann. Jeder glaubt, was er möchte. Und das ist auch richtig so.


Grüße, Rainer

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

VW Golf 7 Highline, 2.0 TDI 150PS, R-Line, Weiss, seit 8.10.2019 meiner
Ford Kuga ST-Line 1.5 ECO-Boost 150PS, Frost Weiss, seit 30.08.2018 ihrer
nach oben springen

#4

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 03.04.2018 18:53
von juatafu | 268 Beiträge

Ich kann ja auch nur für mich reden. Ich habe im letzten Jahr 4 Monate nur Premium Diesel getankt und keine Verbesserung feststellen können.

Nicht die geringste.


Wir sind nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere uns haben wollen!
nach oben springen

#5

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 03.04.2018 22:49
von AIC-Peter | 893 Beiträge

Zitat von Q-ga im Beitrag #3
Zu diesem Thema kann man nur sagen, daß keiner den Anderen vom Pro oder Contra zum Premiumsprit überzeugen kann. Jeder glaubt, was er möchte. Und das ist auch richtig so.


...eben....und deswegen habe ich es mitlerweile aufgegeben andere von meinen Erfahrungen mit ARAL Ultimate Diesel zu überzeugen....
Soll jeder glauben was er will - ich tanke nichts anderes mehr - denn ICH bin zufrieden und überzeugt!

Die Zitate die MIC hier eingestellt hat, beziehen sich nach meinem Verständnis auf einen Ottomotor und nicht auf Dieselmotoren...?

Bei einem modernen Dieselmotor sind nach meinem Verständnis die Rückführung der Abgase in den Ansaugtrakt eines der größten Probleme...in wie weit hier eine "bessere" Verbrennung sich positiv auswirken kann, mache sich bitte jeder selber seine Gedanken...der 100tkm Autobild Dauertest war da beim Kuga jedenfalls erschreckend was da sich alles im Ansaugtrakt abgelagert hatte...
Ob jetzt ein Premiumsprit mit weniger Biodieselanteil und höheren Additiven etwas positives beitragen kann, weis ich natürlich nicht.....aber die Hoffnung darf man ja haben....

.


Grüße aus Bayrisch Schwaben
Peter

Doch...man kann am MK2 die LED-Rückleuchten nachrüsten....


.
nach oben springen

#6

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 04.04.2018 08:50
von AlphaPain | 277 Beiträge

Cool kaum ein Thema polarisiert so sehr wie die Philosophie beim Tanken...

Wenn selbst schon die Kritiker für premium bestätigen das es weniger Ablagerungen gibt (wörtlich weniger Sediment Bildung)... Sehe ich das ziemlich genau so wie Peter... Das Abgas wird im Diesel 2 mal verbrannt... und je sauberer diese erste Verbrennung umso besser...
Die Einspritzdüsen ... und was auch alles daran hängt werden immer feiner und diffiziler... Und wie wir alle aus Erfahrung wissen je komplizierter etwas ist umso mehr Möglichkeiten für Fehler oder defekte gibt es.
Würde ich n 190er MB. fahren wo ich weiss der frisst eig. alles dann wäre mir Premium egal... da würde ich wohl auch frittenfett rein kippen...


Ich würde den Text so verstehen das Premiumkraftstoff im generellen gemeint ist aber die Beispiele für Benziner gerechnet/erklärt wurde... mit Oktan zahlen etc. (zit. Sie sollen Injektoren moderner Dieselmotoren und Benzindirekteinspritzer sogar reinigen)


Mir reicht der ruhigere Motorlauf... das bessere ansprechverhalten und die evtl. Hoffnung damit manche Schäden vermeiden zu können schon aus, um die mehr euros zu investieren...

Für mich ist das ein + an Fahrspaß und der Grund warum ich kuga fahre... Für den ich mehrere Tausend € mehr ausgegeben habe und tue als nötig... Ein ka mit 60 PS hätte mich genauso ans ziel gebracht... Nur ein drittel in der Anschaffung, unterhalt und Verschleißteile gekostet ( wenn 1/3 reicht)... Aber das grinsen wäre nicht bei jeder fahrt mit dabei...

Für mich stellt sich nicht mal mehr die frage premium oder nicht sondern nur noch von Shell oder Aral (mehr kann ich nicht vergleichen da ich dafür größere Umwege fahren müsste)... weil auch zwischen premium und premium gibt es noch unterschiede... neben den etwa 4 Cent im Preis was V-Power meist mehr kostet als Ultimate habe ich festgestellt das der Verbrauch sich kaum unterscheidet... vll Minimal zu Gunsten von V power... aber das ansprechverhalten und die Drehfreudigkeit ist mit V Power doch noch mal um einen Hauch besser... zum Ultimate...

Aber wie immer alles nur Subjektiv...


Was kann ein Mensch schon ändern...
... ist keine Ausrede dafür nicht das richtige zu tun...

Denn dein Einkauf bestimmt die Zukunft von uns allen...
Also denk mal darüber nach für was du dein Geld ausgibst!!!
nach oben springen

#7

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 05.04.2018 17:49
von Wotschi | 61 Beiträge

Bei Markentankstellen (Shell, BP, Aral und so weiter) genügt es den "normalen" Diesel zu tanken. Die haben spezielle Zusätze (Winter!) drinnen. Bei den Freien, die natürlich preiswerter sind, kann schon mal minderwertiger Sprit (aus dem Osten - weil billiger) in den Vorratstanks gelagert sein. Das könnte speziell bei Kurzstreckenfahrten mit der Zeit zu Problemen führen.


nach oben springen

#8

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 05.04.2018 18:53
von mictei | 4.195 Beiträge

@Rainer

Zitat
Verstehe ich dich richtig, du fährst mit Diesel von der freien Tankstelle (z. B. Supermarkt) 100 km weniger als mit normalem Aral-

Richtig verstanden

Ganz gravierend bemerkbar einmal in Frankreich ..... dort merkte man sogar während der Fahrt den schlechten Diesel (Motorruckler bei Tempomat) und einmal auch sehr gravierend an einer "unbenannten" Tanke an der Ostsee (da sah schon die Tankstation aus wie .... .... , aber leider mitten in der Nacht und zu heikel was anderes zu suchen ... Restkilometer ).

Ich tanke den "Premium" Diesel (Aral) wenn ich bei meinem Freund Aly in Luxenburg bin .... aber einen Unterschied habe ich zum "normalen" Diesel von Aral hier bei mir vor der Haustüre noch keinen festgestellt.
Aber auch nur seit ich den Facelift habe .... mein alter hat auch nie Premium gesehen.
Weniger verbrauchen .... nö , mehr Leistung .... nö, ob der sauberer Verbrennt .... hab noch nicht nachgeschaut

Fahre seit 2002 Diesel .... 180.000km V6TDI .... 150.000km MK1 .... und nun 20.000km MK2FL
So schlecht kann der nornale Diesel von einer Markentanke dann ja nicht sein.

Man müßte halt eins zu eins einen Vergleichstest machen ..... zwei identische Fahrzeuge, der eine fährt 100.000km mit normal Diesel der andere 100.000km Premium.
Dann die Motoren zerlegen und alles durchmessen.
Erst dann könnte man eine genaue Angabe machen ob der Premium so viel besser ist oder einfach nur für den "Kopf" des Tankers gut ist.

Die Frage für mich steht ja so oder so ..... warum gibt es überhaubt zwei Sorten ? ..... der "Premium" könnte doch "Standard" sein .... dann gäb es erst gar keine Diskusionen darüber.
Müßte ja dann so oder so jeder Tanken ... und für die "Umwelt" und "Städte" wäre es ja auch besser


Ne schoene jrooss vom Mic

Offizieller Sponsor der Bundesrepublik Deutschland
zuletzt bearbeitet 05.04.2018 18:59 | nach oben springen

#9

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 07.04.2018 08:18
von Rainer | 118 Beiträge

Zitat von mictei im Beitrag #8
@Rainer
Richtig verstanden

Das kann ich fast nicht glauben...

Zitat von mictei im Beitrag #8
der "Premium" könnte doch "Standard" sein .... dann gäb es erst gar keine Diskusionen darüber.

Ist er ja - bei Agip... Das Problem ist nur, landläufig wird nur als Premium wahrgenommen, was Aufpreis kostet...


Kuga II (05/2014,140 PS TDCI, Schaltgetriebe, 4x4
nach oben springen

#10

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 08.04.2018 12:25
von Knappi | 15 Beiträge

Kann nur bestätigen das Premium Kraftstoffe besser sind .Tanke seit Jahren nur Ultimate im Auto und meinen Motorrädern.Bei den älteren Motorrädern ist der Unterschied deutlich spürbar, besser Gasanahme, keine verharzten Vergaser mehr usw.Mittlerweile kriegt der Rasenmäher auch nur noch den guten Stoff.Aufpreis hin oder her mich hat es Praxisnah überzeugt.
Gruß Knappi


Knappi


nach oben springen

#11

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 08.04.2018 21:55
von AIC-Peter | 893 Beiträge

Zitat von Knappi im Beitrag #10
Kann nur bestätigen das Premium Kraftstoffe besser sind .Tanke seit Jahren nur Ultimate im Auto und meinen Motorrädern.Bei den älteren Motorrädern ist der Unterschied deutlich spürbar, besser Gasanahme, keine verharzten Vergaser mehr usw.Mittlerweile kriegt der Rasenmäher auch nur noch den guten Stoff.Aufpreis hin oder her mich hat es Praxisnah überzeugt.


Das hat mir der Bootsverleiher (Hausboot) letzten Urlaub auch bestätigt - seine Hausboote hatten früher regelmäßig Probleme mit verharzten / verschmutzten Vergasern, er sagte er hatte regelmäßig zusätzlichen Wartungsaufwand....deshalb hat er vor einigen Jahren auf Shell V-Power umgestellt und seitdem diese Probleme nicht mehr vorhanden - also tankt er seine Boote auch nur noch mit Premiumsprit....
.


Grüße aus Bayrisch Schwaben
Peter

Doch...man kann am MK2 die LED-Rückleuchten nachrüsten....


.
nach oben springen

#12

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 09.04.2018 08:17
von AlphaPain | 277 Beiträge

Das mit dem Vergleich würde mich auch mal interessieren ... also wenn meiner die 100 tkm runter hat stelle ich den gerne mal zum "Nachschauen" zur Verfügung ;-) kann bis auf 3 alle tank Quittungen mit premium belegen...

Vorausgesetzt derjenige bringt am ende auch alles wieder zusammen ohne was übrig zu haben und braucht nicht mehr als ne Woche dafür ;-)))


Was kann ein Mensch schon ändern...
... ist keine Ausrede dafür nicht das richtige zu tun...

Denn dein Einkauf bestimmt die Zukunft von uns allen...
Also denk mal darüber nach für was du dein Geld ausgibst!!!
nach oben springen

#13

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 17.04.2018 08:41
von AlphaPain | 277 Beiträge

Zum Thema Premium... :

Der Astra K ( 2 Jahre alt und 60tkm) von meiner Freundin... hatte immer wieder so ruckler in der Gasannahme... Ganz besonders schlimm wenn der Tank kurz vor leer ist...

Nach einigen Werkstatt besuchen in Versch. Werkstätten und immer der Aussage Technisch sei alles i.o. Zündkerzen neu etc... Fragte der Mechaniker der letzten Werkstatt mal meine Freundin was sie denn tank... Daraufhin kam die Antwort meist an freien Tankstellen super... kein E10 ...
Daraufhin sagte er nur das wir den mal leer fahren, danach Premium suppe tanken und mal auf der AB durchpusten sollen... da der neue Motor den Kraftstoff so fein vernebelt und die Einspritzdüsen so fein sind das die sich gerne mal zu setzen....
Vor allem wenn man einen Benziner so extrem Untertourig fährt wie einem diese ganzen "Spritspar jetzt musst du schalten" anzeigen sagen... ( Aussage des Mechanikers)


Gesagt Getan... und siehe da... das Ergebnis war schon deutlich zu spüren... und das grinsen bei meiner Freundin groß... " Der zieht ja wieder "

Zum glück war das alles noch in der Garantie zeit also sind dadurch keine Zusätzlichen kosten entstanden als die zeit und das ständige zum Autohaus gerenne...

Ende vom Lied... Es wird jetzt nicht mehr möglichst billig getankt und die anzeige zum schalten wird etwas weniger beachtet... (was ich schon seit längerem erzähle)
Wenn das aber trotz premium wieder vermehrt auftritt müssen wir wohl mal den Tank reinigen lassen ... aber das ging nicht auf Garantie durch ;-) wie verwunderlich ... also erstmal nicht mehr so leer fahren...


Ich finde es schon beeindruckend wie so eine Kleinigkeit so viel ausmachen kann ... währe das außerhalb der Garantie gewesen... die kosten hätten die Differenz zum Premium bei weiten überstiegen...

Für mich ein weiterer Grund der mich in meiner Entscheidung bestätigt...


Was kann ein Mensch schon ändern...
... ist keine Ausrede dafür nicht das richtige zu tun...

Denn dein Einkauf bestimmt die Zukunft von uns allen...
Also denk mal darüber nach für was du dein Geld ausgibst!!!
nach oben springen

#14

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 04.08.2018 16:43
von Gartenfreund | 9 Beiträge

Moin moin
dies Thema ist wohl so alt wie es Foren gibt. I, BMW C1 Forum wurde es auch diskutiert.ein Aral Techniker hat dazu folgendes geschrieben:

Durch meine Infos zum Thema hatte ich gedacht, dass dann zumin. nicht mehr ganz so viele auf das „Marketing-Geplapper" der Marken hereinfallen würden!

Noch eine letzte Info zum Thema:

Wie ich schon versucht hatte zu erklären, hängt die Spritqualität nicht von einer bestimmten Marke ab, sondern einmal von der jeweiligen Raffinerie aus der dieser stammt. U. dass in der gleichen Region alle Tankstellen (alle Marken u. alle Freien) aus der selben Raffinerie beliefert werden!

In den deutschen Raffinerien werden vom Ottokraftstoff drei versch. Qualitätsstufen hergestellt. Wobei der nach Stufe-1 (= der schlechteste, welcher min. in einem Wert nicht die gültige DIN erfüllt) in Deutschland eh nicht verkauft werden darf. Aus den deutschen Zapfsäulen kommt allso immer einer mit min. Stufe2-Qualität (= der, welche alle DIN-Anf. erfüllt) heraus. Meistens aber sogar der Stufe-3-Sprit (= einer, welcher über die DIN hinaus noch höhere Anforderungen erfüllt.)! Das "V-Power" ist übrigens auch nichts anderes, als ein SuperPlus mit Stufe3-Qualität!

Beim Diesel gibt es dagegen eh nur eine Qualität. Vom dem ist es deshalb immer exakt der Gleiche, welcher aus allen Zapfsäulen in der Region kommt! Und was Shell u. ARAL/BP betrifft, so mischen die doch angeblich bereits seit Februar diesen Jahres ihrem Diesel eine 5%ige Biokomponente (= Raps-Biodiesel) bei. Nicht mal das stimmt aber generell! Wird nur in den Shell- u. BP-eigenen Raffinerien gemacht. Und bei Shell ist das halt nur im Hamburger u. Berliner Raum. U. bei ARAL/BP nur in Gelsenkirchen u. Lingen!

An allen anderen Shell- u. ARAL/BP-Tankstellen, kommt deshalb im gesamten übrigen Bundesgebiet immer noch der gleiche wie vorher (u. bei allen anderen Marken u. Freien auch) aus den Zapf-Pistolen! Was in diesem Fall aber kein Nach-, sondern sogar ein Vorteil ist. Die meisten Diesel-Einspritz-Systeme u. besonders die Verteiler-ESP mögen den Biodiesel nämlich gar nicht. Wenn 5% auch nicht sehr viel ist, so ist gar keiner aber noch viel besser!

Und dass als Additiv-Paket praktisch eh fast ausschließlich entweder das „Keropur" o. das „Keropur-DP" (von BASF) für den deutschen Sprit verwendet wird, hatte ich ja schon geschrieben!

Grüße

P. S. Wenn weiterhin so viele auf die „Marketing-Märchen" der Marken rein fallen, u. für nichts sogar freiwillig mehr bezahlen, wird sich an der Abzocke nichts ändern, sondern diese eher noch schlimmer werden.

Siehe z. B. ARAL, welche jetzt ebenfalls mit ihrem „V-Power" kommen. Anfangs hatten die ARAL-Techniker (mit denen ich mich öfters unterhalte) noch kopfschüttelnd über das „V-Power" gelacht!

Nachdem sie aber gesehen hatten, mit welch dämlichen Werbeversprechen (an denen nicht mal Ansatzweise etwas wahres dran ist) man die Leute herein legen u. denen das Geld aus der Tasche ziehen kann, bringen sie jetzt selbst ihren „Super-Sprit" um sich von „V-Power-Kuchen" ein ordentliches Stück herunter zu schneiden!

Das war mein Senf dazu viel Spaß beim Premium Sprit tanken.

Gruß Horst


nach oben springen

#15

RE: Bringen Premiumkraftstoffe wirklich etwas?

in Kuga Cafe 04.08.2018 19:37
von Rainer | 118 Beiträge

Zitat von Gartenfreund im Beitrag #14
Beim Diesel gibt es dagegen eh nur eine Qualität. Vom dem ist es deshalb immer exakt der Gleiche, welcher aus allen Zapfsäulen in der Region kommt!

Das muss ich mal nachhaken um Missverständnisse zu vermeiden. Gleiche Qualität bedeutet, gleicher Basis-Diesel (aus der Raffinerie), exakt gleiche Additiv-Pakete und sämtliche Werte der Kraftstoffe sind komplett identisch? Verstehe ich dich da richtig?


Kuga II (05/2014,140 PS TDCI, Schaltgetriebe, 4x4
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Kluge kaufen jetzt einen deutschen Diesel
Erstellt im Forum Presse von mictei
3 06.11.2020 18:07goto
von Wotschi • Zugriffe: 965
Falsche Sicherheit
Erstellt im Forum Getriebe / Antrieb von AlphaPain
5 08.03.2017 20:15goto
von Mad_Martin • Zugriffe: 680
Ford S-Max 2.2 Titanium s mit Durashift Getriebe
Erstellt im Forum PKW von jastericka63
37 18.03.2015 17:26goto
von jastericka63 • Zugriffe: 2825
Meine Testfahrt mit dem MK2
Erstellt im Forum Sonstiges von mictei
9 25.06.2013 16:13goto
von huk24 • Zugriffe: 3165

Besucher
1 Mitglied und 8 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 199 Gäste und 7 Mitglieder, gestern 216 Gäste und 13 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3315 Themen und 27258 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:



| 2013- © Kuga-Freunde | Admin & Designer: mictei | Admin: ebe-kuga
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen