Neue Seite 4

 

#1

ADAC-Werkstatt-Test

in Presse 29.08.2013 17:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Den hier wiedergegebenen Text findet ihr hier im Original.
Eine Ford Werkstatt ist dieses mal nicht dabei. Es geht hier eigentlich um die freien werkstätten und deren Qualität.
#

ADAC-Werkstatt-Test erschreckt

Wer sein Auto zur Inspektion in die Werkstatt bringt, hat oft ein ungutes Gefühl: Werde ich über den Tisch gezogen?
Und ist die Inspektion wirklich gründlich? Sorgen wie diese sind offenbar berechtigt. Der aktuelle ADAC-Werkstatt-Test kommt jedenfalls zu erschreckenden Ergebnissen.

In Deutschland gibt es nach ADAC-Angaben 20.000 freie Werkstätten und rund 20.000 Vertragswerkstätten. Die ADAC-Stichprobe ist zwar nicht repräsentativ, was dabei herauskam aber trotzdem alarmierend.

Untersucht wurden Arbeitsqualität, Servicequalität und Kosten. Außerdem beurteilte der Automobilclub, ob in der Werkstatt unseriöse Praktiken angewandt werden. Besonders schlecht schnitten die freien Werkstätten ab. Unglaubliche 78 Prozent fielen komplett durch. Von den 36 untersuchten Betrieben bekamen 28 die Bewertung "mangelhaft". Nur eine einzige freie Werkstatt beurteilten die Tester mit "sehr gut", zwei schnitten mit "gut" oder "befriedigend" ab, drei mit "ausreichend".
Auch Werkstatt-Ketten enttäuschen

Bei Werkstatt-Ketten ist der Kunde offenbar nicht viel besser aufgehoben. Denn auch dort fielen im Test 17 von 36 Betrieben durch. Das sind satte 47 Prozent. Bei den Werkstatt-Ketten untersuchte der ADAC jeweils neun Betriebe von 1a Autoservice, A.T.U, Bosch Car Service und Meisterhaft. Am besten schnitt A.T.U ab. Hier fiel keine Werkstatt durch. Bei Bosch Car Service jedoch versagten drei Betriebe, bei 1a Autoservice sechs und bei Meisterhaft sogar acht.

Ernüchternd ist auch: Von den insgesamt 72 getesteten Werkstätten bekamen gerade einmal sechs die Bewertung "sehr gut". Darüber hinaus widerlegt der Test auch die landläufige Meinung, freie Werkstätten seien bei Inspektionen preisgünstiger als Werkstatt-Ketten.

Der ADAC führte die Stichproben in Hamburg, München und Frankfurt mit drei Fahrzeugmodellen (Audi A3, Renault Megane, Volkswagen Golf 5) durch. Jedes Auto war mit fünf simplen Fehlern präpariert, die eigentlich alle hätten gefunden werden müssen, weil die Kontrolle der entsprechenden Punkte in den Wartungslisten der Hersteller stehen. Das waren zum Beispiel ein verstelltes Scheinwerferlicht oder ein ausgehängtes ABS-Kabel.

Das Fazit der ADAC-Tester: Viele der Werkstätten arbeiten die Inspektionsliste nicht sorgfältig ab. Auch der Kundenservice lässt oft zu wünschen übrig.

Das können Verbraucher tun

Auf Gedeih und Verderb ist man den Werkstätten nicht ausgeliefert. Der ADAC rät Verbrauchern, das Auto vor dem Werkstattbesuch selbst anhand der Wartungsliste im Serviceheft oder der Bedienungsanleitung durchzusehen. Einfach zu kontrollieren seien beispielsweise die Flüssigkeitsstände und die Beleuchtung. Nach der Wartung sollte anhand der Wartungsliste genau überprüft werden, ob alle Fehler gefunden wurden. Übersehene Fehler und Mängel sollten Sie sofort melden. Bei Mängeln empfiehlt der ADAC, nur unter Vorbehalt zu zahlen sowie Mangel und Vorbehalt auf dem Abholschein zu vermerken.

Häufig gibt es beim Preis deutliche Unterschiede in der Stadt und auf dem Land. Hier lohnt sich der Vergleich. Aufträge sollte man laut ADAC schriftlich erteilen mit Kostenprognose und genauer Bezeichnung aller Arbeiten.


zuletzt bearbeitet 24.01.2015 11:41 | nach oben springen

#2

RE: ADAC-Werkstatt-Test

in Presse 29.08.2013 19:44
von mictei | 3.879 Beiträge
avatar
KUGA Diesel MK2FL 180 PS

Hallo,

kam gerade auch im TV


Ne schoene jrooss vom Mic

Offizieller Sponsor der Bundesrepublik Deutschland
Kein Support per PN !!
zuletzt bearbeitet 24.01.2015 11:41 | nach oben springen

#3

RE: ADAC-Werkstatt-Test

in Presse 29.08.2013 22:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Bis jetzt habe ich wohl alles richtig gemacht -- kann mich über meinen FFH nicht beschweren -- auch die Kosten der ausgeführten Arbeiten waren für mich ok ( lagen im Durchschnitt zu anderen Angeboten )

Na ja es gibt überall schwarze Schafe


zuletzt bearbeitet 24.01.2015 11:41 | nach oben springen

#4

RE: ADAC-Werkstatt-Test

in Presse 30.08.2013 08:49
von nononame (gelöscht)
avatar

Zitat
Auf Gedeih und Verderb ist man den Werkstätten nicht ausgeliefert. Der ADAC rät Verbrauchern, das Auto vor dem Werkstattbesuch selbst anhand der Wartungsliste im Serviceheft oder der Bedienungsanleitung durchzusehen. Einfach zu kontrollieren seien beispielsweise die Flüssigkeitsstände und die Beleuchtung. Nach der Wartung sollte anhand der Wartungsliste genau überprüft werden, ob alle Fehler gefunden wurden. Übersehene Fehler und Mängel sollten Sie sofort melden. Bei Mängeln empfiehlt der ADAC, nur unter Vorbehalt zu zahlen sowie Mangel und Vorbehalt auf dem Abholschein zu vermerken.



Wenn das mal so einfach wäre. Nach dieser Aussage könnte ja fast jeder die Inspektion gleich selbst machen. Da wird ein optimistisch hohes Niveu an Kenntnissen und Fertigkeiten beim durchschnittlichen Autofahrer unterstellt.


nach oben springen

#5

RE: ADAC-Werkstatt-Test

in Presse 30.08.2013 13:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich kann da noname nur beipflichten, wäre ja noch schöner, wenn ich nach der OP selbst Anamnese, Diagnose und Therapie selbst überprüfen müsste ...

Es stellt sich die Frage, was man dann bei einer Inspektion überhaupt bezahlt?!?! Wenn ich mich auf die Werkstätten nicht verlassen kann, was soll ich dann da? Inspektionen sind präventiv, nach den Ergebnissen kann ich diesen "Service" ja lassen und auf Schäden warten ... :-)


nach oben springen

#6

RE: ADAC-Werkstatt-Test

in Presse 30.08.2013 14:30
von boxer S | 48 Beiträge
avatar
KUGA Diesel 140 PS

wenn der test dann stimmen sollte und realistig war

armes deutschland nur noch versager und betrüger


2,0 l TDCi, 103KW (140 PS), DPF 6-Gang-Schaltgetriebe, Allrad "4x4" weiß, 2012
schöne grüße aus der eifel
nach oben springen

#7

RE: ADAC-Werkstatt-Test

in Presse 30.08.2013 19:37
von ArJoLaWe | 129 Beiträge
avatar
KUGA Benzin 2,5T

Meine Erfahrung: je größer der Laden desto schlechter die Werkstatt...
... und die Serviceberater.

Gruß
Arnd


Wie sieht Toleranz gegenüber denen aus, die unsere Toleranz mit Füßen treten...?
Mein Jagdpanzer: Gewichtsoptimierter 2,5T Individual mit ein paar Extras ...
nach oben springen

#8

RE: ADAC-Werkstatt-Test

in Presse 30.08.2013 21:08
von mortal | 275 Beiträge
avatar
KUGA Diesel MK2 150 PS

Zitat
Meine Erfahrung: je größer der Laden desto schlechter die Werkstatt...
... und die Serviceberater.



Nach meinen letzen Erfahrungen kann ich das im vollem Umfang bestätigen.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ADAC hat die Plus Mitgliedschaft beendet
Erstellt im Forum Sonstiges von Luky
8 10.10.2018 13:15goto
von Bayerndiesel • Zugriffe: 294
Ford Garantie Lack nicht bei allen Ford-Werkstätten
Erstellt im Forum Sonstiges von Jabo1963
1 15.04.2017 09:24goto
von mictei • Zugriffe: 457
MK2 Test in China
Erstellt im Forum Videos & Bilder von mictei
10 23.01.2015 21:40goto
von ebe-kuga • Zugriffe: 679
AutoBild Test
Erstellt im Forum Videos & Bilder von mictei
7 10.05.2014 23:22goto
von Detlef • Zugriffe: 839
Schraubergesetze oder Murphy in der Werkstatt
Erstellt im Forum Was uns einfach zum lachen oder schmunzeln bringt. von nononame
2 03.11.2013 22:13goto
von SU-CH-Kuga • Zugriffe: 490
ADAC Testbericht vom MK 2
Erstellt im Forum Videos & Bilder von mictei
1 27.09.2013 23:30goto
von nononame • Zugriffe: 582

Besucher
1 Mitglied und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: JR63
Besucherzähler
Heute waren 588 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 936 Gäste und 36 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3114 Themen und 26012 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:



disconnected Kuga-Freunde-Chat Mitglieder Online 1
| 2013- © Kuga-Freunde | Admin & Designer: mictei | Admin: ebe-kuga
Xobor Ein eigenes Forum erstellen