Neue Seite 4

 

#1

Auspark - Desaster

in Was uns einfach zum lachen oder schmunzeln bringt. 10.05.2014 11:09
von mictei | 4.216 Beiträge

Hallo zusammen,

was passiert, wenn eine 85 jährige Frau in einer Tiefgarage versucht auszuparken und dabei anscheinend eine "Panikattake" bekommt

Dieses :


Ne schoene jrooss vom Mic

Offizieller Sponsor der Bundesrepublik Deutschland
zuletzt bearbeitet 10.05.2014 11:10 | nach oben springen

#2

RE: Auspark - Desaster

in Was uns einfach zum lachen oder schmunzeln bringt. 10.05.2014 12:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

tja, ab einem bestimmten Alter sollte man vielleicht doch überlegen den Lappen abzugeben.
Aber das was da angestellt wurde schon heftig!


nach oben springen

#3

RE: Auspark - Desaster

in Was uns einfach zum lachen oder schmunzeln bringt. 10.05.2014 12:12
von Kugadampf | 204 Beiträge

....fällt schwer, das nachzuvollziehen.
Wenn ich `mal so werde (und es nicht merke), haut mir bitte auf die Finger, nehmt mir den Schlüssel ab, und werft ihn weit genug weg.


herzliche Grüße aus dem
schönen Weserbergland

Klaus
nach oben springen

#4

RE: Auspark - Desaster

in Was uns einfach zum lachen oder schmunzeln bringt. 10.05.2014 14:50
von Shadowman (gelöscht)
avatar

Das Problem ist ja dass die "Alten" mobil bleiben wollen und es selber nicht merken dass sie eigendlich nicht mehr in der Lage sind ein Fahrzeug zuführen. Sobald es nicht so läuft wie es laufen soll kann sowas wie in dem Video passieren...Glück hatte sie insofern dass keine Personen verletzt wurden! Aber mal ehrlich wer will den freiwillig seine Schein abgeben wenn man ihn doch braucht weil man auf`s Auto angewisen ist!


nach oben springen

#5

RE: Auspark - Desaster

in Was uns einfach zum lachen oder schmunzeln bringt. 10.05.2014 15:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ob man in dem Alter noch auf einen Lappen angewiesen ist
Ich habe da so meine Zweifel

Es gibt doch viel bessere Methoden um zu prüfen ob man noch fähig ist ein Fahrzeug zu bewegen. Die Amis machen es doch vor. Da muss man nach 4-6 Jahren einen neuen Sehtest und eine Fahrprüfung ablegen. Kostenpunkt für eine FS-Erstausstellung ca 30 - 50 USD je nach dem wo mann lebt, die FS-Erneuerung ist ab ca 20 USD erhältlich.

Vom Grundsatz her nicht verkehrt.
Nur die deutsche Bürokratie wird dann statt 20,- € sicherlich gleich 200 für eine Verlängerung machen , man will ja schließlich Auto fahren. Aber so eine Prüfung ist sicherlich nicht verkehrt, wenn man die erste mit 65 eine weitere mit 75 und dann in 5 Jahresabständen machen müsste. Schließlich dient dies auch der eigenen Sicherheit.
Wenn die Erneuerungskosten bei max. 50 € liegen würden, würde ich das sofort unterschreiben.


nach oben springen

#6

RE: Auspark - Desaster

in Was uns einfach zum lachen oder schmunzeln bringt. 10.05.2014 17:45
von mictei | 4.216 Beiträge

Hallo Leute,

.... Bewegungsfreiheit spielt in diesen Fällen die größte Rolle .... auch wenn es nur der Gedanke ist .

Ich selbst habe es bei meiner Mutter erlebt.
Nach dem mein Vater vor Jahren verstorben ist, sitzt sie ja öfters alleine zu Hause rum ..... mal schnell zu den Enkelkinder fahren
Ohne Führerschein nicht möglich .... denn die öffentlichen Verkehrsmittel bringen keine Verbindung zu stande .

Nun war er da ..... der Schlaganfall bei meiner Mutter .....
Wochenlang auf Intensiv ..... die Ärzte sprachen in der Klinik ihr ein Fahrverbot aus (sie ist nicht nur eine Gefahr für sich selbst, sondern auch für andere Verkehrsteilnehmer).
Bei meiner Mutter brach eine Welt zusammen ....... .... jetzt kann ich mich nicht mehr bewegen ....

Ihr glaubt gar nicht wie sie sich auf deutsch gesagt den hintern in der Reha aufgerissen hat, damit dort bei ihrer Entlassung die Ärtze wieder ihr eine Fahrtauglichkeit bescheinigt haben
Meiner Mutter sieht man ihren Schlaganfall nun 1 Jahr später nicht mehr an ..... fährt wieder Auto .... lebt etwas gesünder ..... und genießt die Natur .... und treibt sogar etwas Sport

Hier wird bei vielen das selbe Problem liegen ..... die Angst nicht mehr dort hin zu kommen wo man hin will
Vor alllem, wenn man auf dem Land lebt und die öffentlichen Verkehrsverbindungen so bescheiden sind


Ne schoene jrooss vom Mic

Offizieller Sponsor der Bundesrepublik Deutschland
zuletzt bearbeitet 10.05.2014 17:47 | nach oben springen

#7

RE: Auspark - Desaster

in Was uns einfach zum lachen oder schmunzeln bringt. 10.05.2014 19:15
von Kugadampf | 204 Beiträge

generell "Alle über einen Kamm scheeren" kann man bei dem Thema nicht. Dafür sind die Menschen zu individuell - in jeder Art und Form.

Ich hoffe nur (das beziehe ich auch auf meine Person), dass jeder einsichtig genug ist, und rechtzeitig begreift, dasss er/sie den Lappen besser abgeben sollte.

Ich wünsche mir, dass ich diese Entscheidung noch selbst treffen kann, und sie mir nicht von Anderen aufgedrängt werden muss.


herzliche Grüße aus dem
schönen Weserbergland

Klaus
nach oben springen

#8

RE: Auspark - Desaster

in Was uns einfach zum lachen oder schmunzeln bringt. 10.05.2014 19:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Leider ist es auf dem "flachen Land" tatsächlich so, dass man ohne Führerschein ganz kräftig auf-
geschmissen ist.

1. Es gibt, vor Ort, oft keine Geschäfte mehr in denen man seinen täglichen Bedarf ausreichend
abdecken kann.

2. Selbst die medizinische Versorgung ist auch oft mehr als bescheiden, z.B. fahre ich zur Zeit
2 x die Woche 42 Km (einfache Strecke) zur ambulanten Reha-Nachsorge. Mit dem öffentlichen
Nahverkehr wäre ich knapp 2 Stunden unterwegs und näher dran gibt es leider nichts.

3. Der öffentliche Nahverkehr wird immer weiter abgebaut. Wenn ich z.B. mit dem Bus in die
Kreisstadt in 34 KM Entfernung muss, ist das jedesmal ein Tagesausflug.

Was bleibt einem also anderes übrig, als so lange wie möglich an seinem Führerschein und Auto
zu kleben?

Wenn dann soetwas, wie der alten Dame, passiert ruft man gleich nach Nachschulungen und med.
Untersuchungen. Das allein ist aber nicht wirklich des Rätsels Lösung, wir brauchen auch eine besser
funktionierende Infrastruktur.

Im übrigen, wenn man die Anzahl der an Unfällen beteiligten älteren Kraftfahrern, mit den Zahlen der Jungen
vergleicht, stehen die Alten so schlecht gar nicht da.

Aber davon mal abgesehen, wenn ich merken sollte, dass ich dem Strassenverkehr nicht mehr ge-
wachsen bin, werde ich meinen Fürhrerschein freiwillig zurückgeben und wenn es noch so weh tut.
Ich möchte nicht dafür verantwortlich sein, wenn andere durch meine Unzulänglichkeit zu gesund-
heitlichem Schaden kommen. Natürlich hoffe ich, dass der Tag noch sehr weit in der Zukunft liegt.

In diesem Sinne wünsche ich uns allen, noch möglichst lange, gute und sichere Fahrt.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Immer mehr Unfälle beim Parken
Erstellt im Forum Presse von mictei
1 07.05.2015 11:40goto
von tomsr • Zugriffe: 1405

Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 206 Gäste und 12 Mitglieder, gestern 194 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3329 Themen und 27328 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:



| 2013- © Kuga-Freunde | Admin & Designer: mictei | Admin: ebe-kuga
Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen